[Deutsch] [English]

Grünes oder trübes Schwimmbadwasser?

Ihr Pool hat grünes oder trübes Wasser? Dies kann verschiedene Gründe haben. Einer der wichtigsten Punkte ist der richtige pH-Wert. Dieser sollte zwischen 7.0 und 7.4  liegen. Weitere Punkte sind die Wasserdesinfektion, die Algenverhütung und die Flockung/Trübungsentfernung. Zudem kann auch eine schlechte Filtrierung mit altem Filtermaterial oder eine unzureichende Pflege des Filters einen Einfluss haben. Deshalb empfehlen wir mit AFM (recyceltes Glas) zu filtrieren und den Filter regelmässig zu spülen. Mehr Informationen unter Filtrieren & Umwälzen.

Nachfolgend finden Sie vier Profitips zur effizienten Wasserpflege:


1. Der richtige pH-Wert

Der ideale pH-Wert im Pool liegt im leicht alkalischen Bereich zwischen 7,0 und 7,4. Denn in diesem Bereich sind die Pool-Pflegeprodukte, die Sie für einen ungetrübten und hygienischen Badespass einsetzen, am wirksamsten. Ausserdem ersparen Sie sich und dem Pool eine zu hohe Chemiebelastung. Aufgrund der wechselnden Wasserhärte und Wassertemperatur kommt es allerdings oft vor, dass der pH-Wert vom Idealwert abweicht und sich um 6,0 oder 8,0 bewegt. Hier gilt: Je höher der pH-Wert, desto mehr reizt es Haut und Augen und umso weniger wirksam sind die zur Desinfektion des Wassers eingesetzte Pflegemittel. Fällt der pH-Wert hingegen niedriger aus, kann sich das zum Beispiel negativ auf die Werkstoffe im Becken auswirken, besonders auf die Fugen und Metallteile.

Für die Zugabe von Säurestoffen oder die Erhöhung des basischen Wertes, können Sie mit unseren Pflegeprodukten pH-Minus (erhöht den Säuregehalt) und pH-Plus (reduziert den Säuregehalt) arbeiten. 


2. Wasserdesinfektion

Neben der pH-Wert-Regulierung ist die Wasserdesinfektion ein weiterer, essentieller Pflegeschritt. Denn nicht nur Sie fühlen sich in Ihrem Schwimmbad wohl, sondern auch unterschiedlichste Mikroorganismen. Diese sorgen durch eine rasche Vermehrung für Trübungen oder ein unansehliches Wasser – aber auch für ein erhöhtes Infektionsrisiko. Deshalb ist es notwendig, diese Mikroorganismen fern und das Poolwasser in hygienisch einwandfreiem Zustand zu halten.

Es gibt drei Methoden für die Wasserdesinfektion:

  • mit Chlor
  • mit Brom
  • mit Aktivsauerstoff

3. Algenverhütung

Gängige Desinfektionsmittel allein reichen zur Algenverhütung nicht aus. Eine rechtzeitige Vorbeugung gegen Algenwachstum ist notwendig, damit Algen in ihrem Wachstum gehindert werden, und sich in Ihrem Pool nicht ausbreiten, und zu unansehnlichen Trübungen oder gar Algenteppichen führen können.

Unsere Algenverhütungsmittel der Serie Desalgin® haben einen Breitbandeffekt und wirken dadurch gegen alle Typen von Algen. Diese Algenverhüter sind hochkonzentriert und schon bei geringen Dosiermengen besonders effizient. 

Desalgin®-Produkte sind chlor- und schwermetallfrei und verhindern so Beschädigungen an Pooloberflächen.


4. Flockung/Trübungsentfernung

In allen Arten von Pools kommt es gelegentlich zu Trübungen. Der Grund dafür sind im Wasser schwebende Schmutzteilchen. Bei Sandfiltern werden mit Hilfe der Flockung Schwebepartikelchen filtrierbar gemacht, die danach bei einer Rückspülung ausgeschieden werden. 

Wir arbeiten mit dem Flockungsmittel APF welches Sie in verschiedenen Gebindegrössen bei uns beziehen können.


Sie wünschen eine Beratung?

Gerne beraten wir Sie bei Ihnen vor Ort oder nach telefonischer Voranmeldung in unserer Ausstellung.  

+41 52 659 60 48

info@maendliag.ch 

 

Peter Mändli 

Geschäftsführer